Falzausführungen

STS: stumpf

Flächenbündiges Türblatt

Die stumpfe STS-Ausführung eignet sich besonders für anspruchsvolle Architektur.

Kombiniert mit den Blockzargen 62/55 oder 62/75 entsteht sogar eine beidseitige Flächenbündigkeit von Türblatt und Zarge.

 

STS
STUMPF

STU: Dickfalz

Die Dickfalz-Ausführung STU empfiehlt sich neben den Funktionsbereichen besonders bei einbruchshemmenden Türen (RC 2, RC 3).

Zusammen mit der Doppelfalzzargen-Ausführung entsteht eine einseitig flächenbündige Türansicht.

 

STU
DICKFALZ

Produktausführungen

1-flügelige Türen

Türen 1-flügelig als Mehrzweck und in den Brandschutzklassifikationen EI230 und EI290.
Das 62 mm Türblatt der Stahl und Edelstahltüren STS/STU erhalten Sie als stumpfe oder Dickfalz-Ausführung.
Die vollflächig und planeben verklebte Verbundkonstruktion erhöht die Flügelsteifigkeit deutlich und die Türen schließen mit einem satten Klang.

2-flügelige Türen

Türen 2-flügelig als Mehrzweck und in den Brandschutzklassifikationen EI230 und EI290.
Das 62 mm Türblatt der Stahl und Edelstahltüren STS/STU erhalten Sie als stumpfe oder Dickfalz-Ausführung.
Die vollflächig und planeben verklebte Verbundkonstruktion erhöht die Flügelsteifigkeit deutlich und die Türen schließen mit einem satten Klang.

Zargenausführungen aus Stahl und Edelstahl

Das große Programm für individuelle Einbausituationen

 

Das Tortec Zargensystem garantiert einen stabilen Wandanschluss für eine optimale und dauerhafte Türfunktion.

Unsere Zargenvarianten

  • Eckzarge 40 Standard
  • Eckzarge individuell
  • Blockzarge 62/55 oder 62/75
  • Blockzarge 95/55 oder 95/75
  • Blockzarge 105/100
  • Umfassungszarge
  • Umfassungszarge, 2-schalig
  • Doppelfalzzarge (für flächenbündige Türansicht bei RC 2/RC 3 Sicherheitstüren)
  • Vorsatzzarge (nur für Mehrzweck-Türen)
  • Paneelwandzarge für den Hallenbau
  • Sonderzargen mit angekanteter Schattennut für individuelle Optik

Die Vorteile auf einen Blick

  • Blechdicke 1,5 mm bzw. 2,0 mm bei Blockzargen (62/55 mm und 62/75 mm)
  • optional mit Bodeneinstand 30 mm
  • tortec Dichtungsnut (außer bei Blockzargen 62/55 mm und 62/75 mm)
  • serienmäßig verzinkt und pulvergrundbeschichtet in Grauweiß (ähnlich RAL 9002)
  • optional in 7 Vorzugsfarben, in RAL nach Wahl, in NCS Sonderfarben oder in Edelstahl
  • schnelle und einfache Montage durch Befestigungslaschen inklusive Stahl-Futterstücken
  • DryTec-Zargensystem, Montage ohne Mörtel für El230 und El290
  • Lieferung inklusive Befestigungsmaterial

3-teilige Zargen (Standard)

in der Gehrung geteilt und montagefreundlich verpackt, zur einfachen Steck-Schraubmontage für Massiv- und Trockenbauwände

  • bei 1-flg. Türen Standard
  • bei 2-flg. Türen Standard
  • Edelstahltüren und Sicherheitstüren sind nicht mit 3-teiligen Zargen lieferbar
  • Optional auch als 2-schalige Ausführung lieferbar

 

2-schalige Zargen (optional)

in der Gehrung verschweißt und in der Dichtungsnut unsichtbar geteilt für die Renovierung und den nachträglichen Einbau

  • bei 1-flg. Türen
  • bei 2-flg. Türen
  • optional auch als 3-schalige Ausführung lieferbar

 

 

1-teilige Zargen (optional)

in der Gehrung verschweißt und geschliffen für Massivwände, Trockenbauwände und den wandbegleitenden Einbau.

  • bei 1-flg. Türen optional
  • bei 2-flg. Türen optional
  • bis 2400 mm Türbreite

 

DryTec Zargensystem
Montage ohne Mörtel für Feuerschutztüren

Die hochwertigen DryTec Zargen empfehlen sich besonders für Edelstahl- und pulverbeschichteten Feuerschutztüren, sowie bei der Montage in Sichtmauerwerk. Werkseitig sind die DryTec Zargen mit Mineralwolle hinterfüllt und können somit schnell und sauber ohne Vermörtelung eingebaut werden.

Saubere Oberflächen ohne Verschmutzungen oder Beschädigungen sind dadurch gewährleistet und ein aufwendiges nachträgliches Lackieren ist nicht erforderlich. Die Fuge zwischen Mauerwerk und Zarge wird mit Acryl versiegelt. Bei größeren Fugen (> 5 mm) muss lediglich der Zwischenraum zusätzlich mit handelsüblicher, feuerbeständiger Mineralwolle hinterfüllt werden.
 

Die Fuge zwischen Mauerwerk und Zarge wird mit Acryl versiegelt. Bei Fugen >5 mm muss der Zwischenraum zusätzlich mit handelsüblicher, feuerbeständiger Mineralwolle hinterfüllt werden.

 

Eckzarge 40 Standard

  • keine Stemmarbeiten für die Zargeneinbauteile notwendig
  • schneller und sauberer Einbau
  • Spiegelbreiten 60 mm Bandseite, bzw. 40 mm Bandgegenseite

Eckzarge 20 Individuell

  • erhöhte lichte Durchgangsbreite
  • minimale Spiegelbreiten 20 mm Bandseite, bzw. 40 mm Bandgegenseite
  • weitere Spiegelbreiten möglich

 

Blockzarge 62/55

  • beidseitige Flächenbündigkeit bei stumpfen Türen (STS)
  • flächenbündige Wandmontage durch optionales, patentiertes Montagematerial

Blockzarge 62/75

  • 60 mm breiter Spiegel (für 90°-Öffnungen im Flurbereich)
  • beidseitige Flächenbündigkeit mit STS Türen
  • flächenbündige Wandmontage durch optionales, patentiertes Montagematerial

 

Blockzarge 95

  • Ausführung mit Spiegelbreite 55 mm oder 75 mm
  • einseitige Flächenbündigkeit bei stumpfen Türen (STS)
  • flächenbündige Wandmontage durch optionales, patentiertes Montagematerial

Blockzarge 105/100

  • 85 mm breiter Spiegel (für 90°-Öffnungen im Flurbereich)
  • für Türen mit Antriebsausstattung
  • einseitige Flächenbündigkeit bei stumpfen Türen (STS)
  • flächenbündige Wandmontage durch optionales, patentiertes Montagematerial

 

Umfassungszarge

  • Profilbreiten bis 400 mm
  • Sonderzargen mit Schattennut für individuelle Optik
  • mit Doppelfalz für höhere Schalldämmung (bis zu 42 dB)

Umfassungszarge, 2-schalig

  • Profilbreiten bis 400 mm
  • in der Gehrung verschweißt
  • in der Dichtungsnut unsichtbar geteilt
  • für die Renovierung und den nachträglichen Einbau